Workshops/Ateliers Anmeldung/Inscription
Tel: 0781 9364-320   (D)
Tél: +49 (0) 781 9364-321   (F)
(lundi + mardi 9 h à 12 h)
Ermäßigte Gebühren für Schüler und Studenten bis 22 Jahre
Tarif réduit étudiant jusqu'à 22 ans
Die Ateliers wenden sich sowohl an Teilnehmende mit und ohne Erfahrung
Les ateliers sont ouverts aux personnes avec ou sans expérience
Verwandlungen – experimentelles Arbeiten mit Sandstein und Gips
Métamorphoses – découvrir le grès des Vosges et le plâtre
Sandstein, Zeugnis der Erdgeschichte, der aus Sedimenten zu Stein zusammengepresst wurde, ist unser Material, das neu entdeckt werden will. Wir werden Techniken und Strategien kennenlernen, den Stein mit klassischem Steinmetzwerkzeug zu bearbeiten: vom Groben zum Feinen, vom Rauen zum Glatten, vom Architektonischen zum Figürlichen, also vom Einfachen zu komplexeren Formen. Am Anfang steht immer eine abstrakte Form, die sich Schritt für Schritt konkretisiert. Dabei werden wir sehen, wie weit wir in diesem Prozess gehen, denn Zwischenstadien haben ihren künstlerischen Reiz, das Unvollendete nicht Abgeschlossene lässt Platz für Phantasie. Die farbige Gestaltung mit Silikatfarben ist auch möglich. Die Arbeit treibt den Schweiß auf die Stirne und auch die Finger müssen manchen Schlag erdulden.

Das Angebot wird zusätzlich erweitert und eröffnet ebenso dem Werkstoff Gips einen experimentellen Raum und einen Einblick in eine aufbauende Technik. Aufbauen in Gips braucht stets ein Gerüst. Hier können wir sehr gut mit dem Workshop Metall und Gips kooperieren, so dass auch interessante Hybride zwischen Technik und Figur entstehen können. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren bevorzugten Werkstoff an.

Stephan Hasslinger
Freischaffender Künstler, Ausbildung als Steinbildhauer. Studium an der Hochschule für Kunst, Bremen, Studium an der HDK Berlin und dem Royal College of Art, London, lebt und arbeitet in Freiburg.

Genre — Bildhauerei
Termin — 06.09. – 10.09.21
Ort — Kunstschule Offenburg
Zeit — 15:00 – 20:00 Uhr

5 Termine — 200,00 € — Kursnr. 212204306
Anmeldung
Le grès, témoin géologique né de sédiments devenus pierre, est notre matériau de travail. Nous découvrirons techniques et stratégies d’approche en travaillant la pierre avec les outils classiques de la taille de pierre : passant de la structure grossière au détail, de la rugueuse à la lisse, de l’architecturale à la figurée, donc de la forme simple à une plus complexe. Au départ il y a la forme abstraite qui va se concrétiser. En avançant dans le processus de travail, se dévoilent des stades intermédiaires attrayants au niveau artistique, car l’imperfection de l’inachevé ouvre la voie à la fantaisie. Bien sûr, le travail exige une certaine ténacité et les doigts prendront l’un ou l’autre coup, mais qu’importe.

De plus, l’atelier élargit son activité à un travail expérimental au plâtre pour faire connaissance avec une autre technique de réalisation. La sculpture en plâtre a toujours besoin d’une armature. La coopération avec l’atelier de sculpture métallique offrira la possibilité attrayante de sculptures hybrides entre technique et figure.

Stephan Hasslinger
Artiste indépendant. Formation de sculpteur de pierre. Etudes à l´Université de Brême puis à la HDK de Berlin et au Royal College of Art à Londres. Vit et travaille à Friburg, Allemagne.

genre — sculpture
dates — 06.09. – 10.09.21
lieu — Kunstschule Offenburg
horaire — 15 h 00 à 20 h 00

5 séances — 200,00 € — code 212204306
Inscription